Ein Wochenende an der deutsch/französischen Grenze

 

Wir haben letztes Wochenende ein langes, ruhiges Wochenende an der deutsch/französischen Grenze verbracht. Nicht alleine, sondern mit sehr guten Freunden. Einfach mal die Seele baumeln lassen. Gutes Essen und gute Gespräche. Leider lag ich gleich am Anreisetag/Freitag abends mit Fieber, Halsschmerzen, Husten und Schnupfen flach. Daher fiel der Tanz in den Mai für uns aus. Wir hatten trotzdem ein wunderschönes Wochenende in einer sehr schönen Ferienwohnung auf dem Reppmeier Hof (www.reppmeier-hof.de). 

 

Samstag waren wir erst mal in Deutschland in der Apotheke und in Frankreich einkaufen. Nach dem ich dann gut gedopt war (was ein Glück gibt es Wick MediNait), sind wir Sonntag auf einen 1.-Mai-Markt in Frankreich gefahren. Dort gab es fast alles: Schuhe, Taschen, lebendes Geflügel, Brot, Wurst, Käse… Bilder gibt es davon leider keine, vom ganzen Wochenende insgesamt nur wenige, da uns der Wettergott nur Freitag und Montag hold war.  

 

Montag sind Markus und ich dann, mit einem kleinen Umweg, noch bei Freunden vorbei gefahren. Die zwei haben einen sehr schönen Laden in Überherren. Also wenn ihr im Saarland unterwegs seid solltet ihr auf jeden Fall einen Abstecher nach Überherren einplanen!  

 

Dort könnt ihr euch mit wunderbaren selbst getöpferten Dingen von Monika und geschmiedeten Sachen von Klaus eindecken. 

 

Der Laden heißt "Gut Gemacht! - Das Haus der schönem Dinge" und ist in der Metzer Straße 155 in Überherren-Felsberg zu finden. Im Internet findet ihr die beiden bei Facebook. Monika unter "Monika Finsterer - die Töpferin" und Klaus unter "Metallgestaltung Finsterer". Einfach mal vorbei gucken, es lohnt sich!  

 

Natürlich haben wie auch was gekauft. Ich schaffe es ja nicht ohne was aus dem Laden zu gehen. Zum Glück ist ja diese Woche Vater- und Muttertag, somit gibt es dieses Jahr für meine Eltern getöpfertes. 

 

Was beim nächsten Besuch gekauft wird, ist schon in Planung ;-), einen ungefähren Termin haben wir nämlich schon!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0