Frl Else Vintage und ihre 1. Kollektion für Plus Size Frauen

Hallo ihr Lieben,


heute gibt es mal nichts von mir, sondern von Fräulein Else Vintage. Sie ist Österreicherin und hat ein eigenes Label. Vintagekleider für große Größen. Das passt so gut zu meinem Blog, wie ich finde, dass ich sie gebeten habe sich und ihr Label bei mir vorzustellen. 
Jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen und übergebe das Wort an Else:

"Ich habe Frl Else Anfang dieses Jahres gegründet. Mein Beruf hat mich nicht mehr so erfüllt wie einst und eine neue, berufliche Herausforderung war nicht in Sicht. Für Freundinnen habe ich schon seit geraumer Zeit Kleidungsstücke genäht und die Bewunderung dafür war sehr groß. Natürlich muss ein Schritt in die Selbständigkeit gut überlegt und geplant werden. Aber ich dachte, jetzt oder nie und wenn es schief geht, dann habe ich es zumindest probiert. 

Schon als Teenager habe ich mit meiner Mutter sehr viel genäht, sie war eine begabte Hobbyschneiderin, die meine oft ungewöhnlichen Kleiderwünsche höchst professionell umsetzen konnte. Ich kann mich noch erinnern, dass über mein Maturaballkleid sogar in der Straßenbahn gesprochen wurde, so außergewöhnlich schön war es. Mit dem Tod meiner Mutter habe ich dann die Nähmaschine beiseite gestellt. Vor einigen Jahren aber verspürte ich dann wieder den intensiven Wunsch zu nähen und hab sie wieder hervorgeholt. Tja, und jetzt habe ich mein eigenes Modelabel. 

Die 30er bis 50er Jahre haben mich modetechnisch schon immer sehr fasziniert, für mich repräsentieren diese Jahrzehnte sehr viel Weiblichkeit, Stärke, Durchsetzungsvermögen und vor allem die Liebe zu Stoffen und Details, die es heutzutage gar nicht mehr gibt. 

Meine Figur entsprach nie der klassischen Modevorgabe und ich hatte schon immer eine große Oberweite, die immer zu Problemen beim Kauf von Blusen und Kleidern führte, weil die einfach nie passen wollten (der mittlere Knopf war immer zum Aufspringen verdammt ;-)) Mir sind daher der Frust und Ärger beim Einkaufen von Kleidung sehr bekannt. Mode für große Größen war lange nicht nur verpönt, sondern wenn es sie gab, dann waren es zumeist sackartige „Dinger“ in gedeckten Farben, um ja nicht aufzufallen. 

Sog. Retro Vintage Mode gab es, aber nur online im Ausland zu bestellen und die Qualität entsprach dann auch nicht meinen Vorstellungen. True Vintage Mode in großen Größen wiederum zu finden, ist sehr schwierig. 

Ich biete Mode für große Größen deshalb an, weil ich die Probleme kenne, weil ich möchte, dass Frauen, egal welche Größe sie haben, sich fantastisch fühlen und vor allem Wert auf gute Verarbeitung und qualitativ hochwertige Stoffe legen. Damit werden die Kleidungsstücke natürlich etwas teurer, aber ich bin überzeugt, dass Qualität etwas Wert sein soll. Ich verarbeite nur Stoffe aus Naturfasern (Baumwolle, Viskose, Schurwolle, Leinen) und wenn der Stoff 

Kunstfaser enthält, dann ist meine Prämisse, dass ich diese Stoffe nur unterhalb der Taille für Kleidungsstücke verwende (also Röcke und Hosen). 

Ich habe im Laufe der Jahre einen großen Fundus an alten Schnittmustern angesammelt, aus denen ich meine Ideen beziehe. Manche Schnittmuster übernehme ich und passe sie dem heutigen Tragekomfort an. Jedes Probemodell wird von mir genäht (mindestens 2x) und Modells mit unterschiedlichen Körpergrößen und –formen probieren diese an. Das hilft mir mögliche Probleme bei der Passform besser zu erkennen. Genäht werden die Stücke dann von einer sozialen Einrichtung in Wien. Mit dem Kauf eines Kleidungsstückes helfe ich als Käuferin somit einer Einrichtung, die Frauen einen Job und eine Chance gibt, sich wieder einen Lebensunterhalt zu finanzieren. 

Meine 1. Kollektion heißt „Let ́s go for a ride, honey!“ und soll an die Zeiten der späten 30er und 40er Jahre erinnern. Die Frauen dieser Jahrzehnte repräsentieren Stärke, Courage und Mut zu Veränderung. Sie waren, gerade in der Zeit während des 2. WK gefordert, den Platz der fehlenden Männer einzunehmen. Sie waren für damalige Zeiten enorm emanzipiert, ohne sie wäre die Wirtschaft völlig zusammengebrochen. Damit wollte ich auch meine Entscheidung zum Ausdruck bringen. Einen sehr gut bezahlten Job mit allen Annehmlichkeiten aufzugeben und sich in die Selbständigkeit zu stürzen, dazu braucht es Mut und eine kleine Portion Wahnsinn. "

So, wenn ihr jetzt sagt, das gefällt mir, den Rock, die Hose... möchte ich haben, dann guckt mal unter https://www.frl-else-vintage.at/modelle/online-shop/

Ich werde ganz sicher demnächst etwas bestellen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0