Sylvester in Stuttgart bei let‘s get wild 2017

Hallo ihr Lieben,


ich möchte euch gerne von unserem Rutsch ins neue Jahr erzählen.


Wir waren in Stuttgart bei „Let’s get wild 2017/18“.


Wie ihr euch sicher denken könnt, waren wir dort nicht alleine. Wir haben dort ganz viele liebe Menschen, mit denen wir 2017 immer wieder etwas unternommen haben oder die wir irgendwo getroffen haben, gefeiert:


*Achtung Werbung *


Nadine von Kleinkariert ( http://www.kleinkariert-klunker.de/ ), Julia (https://www.facebook.com/LadyBellaBionda/), Chrissi von http://www.vintaliciously.de/  und ihr Mann Danny ( http://www.houseofdan.de/ ), Rina ( https://www.facebook.com/fanpage.rina/ ), Nicole ( http://rose-delicate.de/), Michi und Paula (https://www.facebook.com/paula.walks/) waren unsere „Mitrutscher“. Sie haben den Abend zu einem wunderbaren Event gemacht. Aber ich sollte von vorne anfangen.


Los ging es schon am 30.12.. Ich habe nämlich ein Sonderangebot fürs Hotel wahrgenommen und daher hatten wir 2 Nächte gebucht. Wir haben uns also genug Zeit genommen. Samstag haben wir also den Weg nach Stuttgart hinter uns gebracht, im Hotel eingecheckt und sind ein bisschen bummeln gegangen. Abend haben wir es uns in unserem Zimmer gemütlich gemacht. Ich musste ja den Schreck der zu Hause hängen gelassenen Kleider verdauen. Ja ihr lest richtig, wir haben die Kleider, die ich extra für Sylvester gekauft habe zu Hause an der Tür hängen lassen. Markus hat vermeintlich alles runter getragen zum Auto und ich habe es eingeräumt. Das der Kleidersack aber nicht mit gekommen ist, ist keinem von uns beiden aufgefallen! Ich habe es erst beim Koffer ausräumen im Hotel bemerkt! Ging ja gut los! Zum Glück, die kluge Frau packt ja mehr ein als sie eigentlich braucht, hatte ich genügend ausweich-Kleidung dabei. War halt nicht so schick und neu wie geplant ;-)


Samstag sind wir dann nach dem Frühstück zum Club, in dem abends auch die Veranstaltung stattfand, gegangen, wo ein Flohmarkt organisiert war. Leider habe ich nichts für mich gefunden. Ist ja bei meiner Kleidergröße nicht immer so einfach und die Taschen, Schmuck und sonstige Accessoires haben mich nicht vom Hocker gerissen. Der Flohmarkt war auch sehr übersichtlich, will heißen, nicht wirklich groß. Aber wir haben schon mal alle unsere Lieben getroffen und sind im Anschluss zusammen essen gegangen. 


An Sylvester mittags gar nicht so einfach. Die meisten Lokale hatten erst ab Abend geöffnet. Michi hat aber einen Spanier ausfindig gemacht. Auf dem Weg haben wir sooo schöne Schuhe gesehen. Zum Glück im Schaufenster und der Laden hatte zu. Glück, denn die Preise hätten den Rahmen extrem gesprengt! Es waren Schuhe ab ca. 600€ aufwärts! Solche mit roten Solen ... ihr versteht sicher!


Nach dem wir dann gut gegessen und uns sehr angeregt unterhalten hatten, ging es für alle zurück in das jeweilige Hotel zum umziehen. Naja zumindest haben die, die ihre Kleider auch dabei hatten, sich umgezogen…

 

Um 20 Uhr waren Markus und ich am Veranstaltungsort. Der Rest der Truppe trudelte so nach und nach ein. Unser Treffpunkt und Standort für den gesamten Abend war der Stand von kleinkariert! Wo auch sonst! Ich konnte Nadines wunderbaren Kreationen natürlich wieder nicht wiedererstehen und habe mir dieses schicke Kleeblatt geleistet:

Natürlich spielten verschiedenen Bands, es gab außer den tollen Sachen von Kleinkariert noch andere Dinge, die man käuflich erwerben konnte, Schmuck, Schuhe... aber wir haben uns hauptsächlich bei Kleinkariert aufgehalten und hatten viel Spaß!


Die Location an sich ist - meiner Meinung nach - nicht so das non plus ultra. Ein Club wie es ihn wohl überall gibt. Allerdings durfte hier geraucht werden. Das wiederum darf man heutzutage nicht mehr in vielen solcher Orte und man hat sich - also ich zumindest - schon sehr daran gewöhnt das es nicht unangenehm nach Rauch riecht. Auch dass die Kleidung danach nicht stinkt. Aber es war hier eben anders…


Die Musik war gut und die Gesellschaft ein Traum, aber dieses Jahr werden wir zu Sylvester nicht so weit fahren. Die tolle Gesellschaft war ja aus unserer Nähe, daher wird es wohl dieses Jahr eine Sylvester Partie zu Hause werden.


Ein paar Impressionen habe ich hier noch für euch, allerdings muss man dazu sagen: wir hatten keine große Kamera dabei. Es sind somit nur Handy Fotos. Aufgrund der schlechten Lichtverhältnissen nicht wirklich gute Bilder. Aber ich will sie euch trotzdem zeigen, damit ihr einen optischen Eindruck von unserem schönen Abend bekommt!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Paula (Montag, 29 Januar 2018 22:04)

    Es ist ein toller Artikel. So wie es ein toller Abend mit euch war.

  • #2

    Fräulein Christin (Mittwoch, 31 Januar 2018 23:16)

    Ein schöner Beitrag und ein noch schöneres Silvester mit euch ♥️
    LG Chrissi von vintaliciously.de