Der Weihnachtskleid sew along Statet

Hallo ihr Lieben,

 

 

 

Heute geht es los mit dem Weihnachtskleid Sew along!

 

 

 

Was war noch gleich heute fällig?

 

 

 

„Teil 1: Montag 14.11.2016

 

- Inspiration und Rückblicke auf die Weihnachtsoutfits 2015, 2014, 2013, 2012, 2011

 

- Perfekt, ich weiß genau was ich nähen will und es ist schon alles da. Schnitt, Stoff, Zubehör.

 

- Oh weh, ich habe noch keine Ahnung und verlasse mich mal auf die Inspiration der Anderen.

 

- Ich weiß genau welcher Schnitt, aber keine Ahnung was für ein Stoff passt.

 

- Stoff ist da, aber welchen Schnitt solch ich nur nehmen?“

 

Einen Rückblick kann ich euch leider nicht bieten, da dies ja mein erster Weihnachtskleid Sew Along ist!

 

Dafür wusste ich sofort, was ich nähen wollte. Es sollte ein Rock mit passendem Bolero werden. Ein Schnittmuster habe ich auch sofort gefunden. Leider, leider wird es das nicht werden. Ich habe alles dafür getan. Mich beim Hersteller angemeldet und das gewünschte Schnittmuster bestellt. OK nicht nur das eine, zwei weitere durften auch mit mir an die Kasse. Nach dem bezahlen kam dann auch die Bestätigungsmail. Ich habe mir ein Schnittmuster in den USA ausgeguckt das laut deren Homepage in 1-3 Arbeitstagen verfügbar sein sollte. So habe ich also, was schon eine schwere Geburt war, das dafür nötigen Programm runtergeladen und wollte dann schnell die drei gekauften Schnitte runterladen. Die Verifizierung der Software war das, was es zu einer schwierigen Geburt machte, da bei http://printsew.com/index.php irgendwie ein Fehler passiert ist. Der wurde aber sehr schnell, nach dem ich mich dort gemeldet hatte, behoben. Nicht dass ich es nicht eh schon eine Woche verzweifelt versucht hatte, diese Verifizierung hinzubekommen. Weit gefehlt, denn nur eins meiner drei Schnittmuster ist direkt verfügbar! Ratet welches! Natürlich nicht das, was zu meinem Weihnachtskleid hätte werden sollen. ;-)

Den Stoff hatte ich auch schon bestellt.

 

Jetzt war natürlich die Frage: was mache ich? Es hätte ein weiter Rock werden sollen und eben ein Bolero. Nach einem Vintage-Schnitt von Simplicity, um genau zu sein Nr. 8250. Also habe ich jetzt kurzerhand umdisponiert.

 

Es bleibt bei einem weiten Rock, jetzt halt ein Tellerrock und ein dazu passender Bolero. Für beides habe ich in meinem großen Fundus ein noch nicht erprobtes Schnittmuster entdeckt.

 

Hier die Schnittmuster die ich jetzt verwendet werde:

 

Der Bolero ist von first lounge berlin:

Der Rock der eigentlich ein Teil eines Kleides ist, kann aber auch nur als Rock genäht werden. Er ist von Laveya-Schnitte und zwar der Rock zum Kleid Lara.

Der bestellte Stoff war pünktlich da, wurde gewaschen aber von mir für diesen Zweck als zu dünn befunden. Also bin ich doch in den Stoffladen.

 

Rock und Bolero werden, wie von Anfang an geplant, schwarz.

 

So kann ich ihn, je nach Oberteil, schick oder leger tragen.

 

Jetzt heißt es, die Schnittmuster zusammenzupuzzeln, da beides Schnitte im PDF Format sind. Danach Zuschneiden und Nähen. Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

 

Verlinkt mit

http://memademittwoch.blogspot.de/

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    beswingtes Fräulein (Dienstag, 15 November 2016 09:25)

    Ach wie doof, dass das runterladen ansonsten nicht geklappt hat bzw. die Schnitte noch nicht verfügbar sind, aber Deine Alternativen sind auch schön - der Bolero ist aber für dehnbare Stoffe, oder? Und denk daran den Tellerrock aushängen zu lassen :)

    Happy Sewing!

  • #2

    Fräulein Nicole (Dienstag, 15 November 2016 21:24)

    Hallo beswingtes Fräulein,
    der Schnitt für den Bolero ist eigentlich für Jersey mit Rippbündchen gedacht. Mein Stoff ist zumindest elastisch, mal sehen wie er damit wird.
    Der Tellerrock wird, wenn er soweit fertig ist an mit mit einem Rockabrunder begradigt. Anders geht es bei mir nicht, weil ich so schief bin ;-)

  • #3

    Janine (Mittwoch, 16 November 2016 11:17)

    Ach nö. So ein konkreter Plan und dann solche Stolpersteine. Wie ärgerlich. Aber mir sehr dein Plan B ist auch ein guter Plan und schwarz geht einfach immer und lässt sich toll kombinieren. Also nicht ärgern und weiter machen. :)
    Herzlich, Janine